Nachrichten des Presseclubs

Mitgliederversammlung 2009

Beim Monatstreffen am 24. April, bei dem auch die diesjährige Mitgliederversammlung des Presseclubs stattgefunden hat, war der Schatzmeister des Deutschen P.E.N., Prof. Dr. Hermann Anders Korte, Gesprächsgast. Er berichtete über die Anfänge und die Entwicklung des P.E.N., dessen deutsches Zentrum von politischen Entwicklungen stark geprägt war: Die Nationalsozialisten eliminierten es durch Gleichschaltung und nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte sich die deutsche Teilung auch als Teilung des P.E.N. aus. Die Vereinigung beider Zentren war in den neunziger Jahren ein mühevolles Unterfangen, vor allem aufgrund von Vorbehalten aus der alten Bundesrepublik. Heute, so Korte, seien die wichtigsten Aufgaben die Komitees "Writers in Prison" und "Writers in Exile". Mit gezielten Öffentlichkeitskampagnen versuche der P.E.N. Inhaftierten Autoren in totalitären Staaten zu helfen, außerdem unterstütze er Exilschriftstellern in Deutschland auf Zeit durch Hilfe im Alltag, bei beruflichen Kontakten und durch eine materielle Existenzgrundlage. Dass die Situation verfolgter Autoren sich jemals grundlegend ändern werde, glaube er allerdings nicht, sagte Korte.

 

Prof. Dr. Hermann Anders Korte

Prof. Dr. Hermann Anders Korte<br /><br />Fotos: Markus Schmidt - www.mas-foto.de