Nachrichten des Presseclubs

Prof. Dr. Kristina Sinemus - Präsidentin der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

2015

Am 20. Juli 2015 war die Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar, Frau Prof. Dr. Kristina Sinemus, zu Gast beim Darmstädter Presseclub. Seit Mai 2014 steht sie als erste Frau an der Spitze einer hessischen IHK mit rund 70.000 Mitgliedsunternehmen.

 

Die Region Rhein Main Neckar voranbringen

 

Ob sie für das Amt der IHK-Präsidentin kandidieren sollte, hat sie sich gut überlegt und mit ihrer Familie beraten. Schließlich hat sie sich aber dafür entschlossen, um der Region etwas zurückgeben: „Ich möchte Rhein Main Neckar fit für die Zukunft machen.“ Dazu bringt die in Darmstadt geborene Sinemus viele Stärken mit: interdisziplinäres Denken, eine Stärke als Netzwerkerin und eine breite Ausbildung. Nach einem Jahr der ehrenamtlichen Tätigkeit als IHK-Präsidentin berichtet sie, dass Teamarbeit und Kooperation ein wesentliches Element ihrer Arbeit seien und sie außerdem die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit ausgebaut hat. Mit dem Präsidium der IHK, der Vollversammlung und den Ausschüssen und den rund 150 hauptamtlich Mitarbeitenden der IHK Darmstadt wurde eine Vier-Säulen-Strategie zur Entwicklung der Ziele bis 2019 entworfen. In den kommenden Jahren möchte die IHK Darmstadt kleine und mittlere Unternehmen noch stärker unterstützen, die Region vernetzen, das Fachkräftepotenzial erschließen und den Standort Rhein Main Neckar weiterentwickeln.

Sinemus wurde in Darmstadt geboren, die Familie ging nach der Promotion des Vaters nach Bad Arolsen in Nordhessen. Während sich ihr Vater eine Banklehre für seine Tochter wünschte, wollte „ich in die Welt hinaus und studieren“. Nach dem Besuch einer Landwirtschaftsschule in einem Kloster im Harz studierte sie schließlich Biologie, Chemie, Germanistik und Pädagogik in Kassel an der Uni in Münster/Westfalen, absolvierte das Diplom sowie das 1. und 2. Staatsexamen in Kassel und begann 1991 am Zentrum für interdisziplinäre Technikforschung (ZIT) an der TU Darmstadt. 1995 folgte die Promotion in Biologie, dann eine Phase als freie Unternehmensberaterin. 1998 gründete sie die Genius GmbH, eine Dialogagentur für Technik- und Wissensthemen mit Sitz in Darmstadt und Berlin mit dem Ziel „Naturwissenschaften und Technik besser verständlich zu machen“. Kristina Sinemus hat zudem eine Ausbildung zur Mediatorin, Moderatorin und als Coach. Außerdem ist sie Professorin an der Quadriga Hochschule am Department Politics und Public Affairs: „Das wissenschaftliche Arbeiten fehlte mir“.

In Bezug auf Darmstadt – eine Stadt mit einer exzellenten Hochschule, großer Expertise im Bereich IT und Weltraumforschung und viel Kunst und Kultur bemerkt sie: „Das Selbstbewusstsein der Stadt Darmstadt muss noch gestärkt werden“. Schließlich sei es „das heimliche Silicon Valley Deutschlands“. Die Zusammenarbeit mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt möchte sie intensivieren. So ist am 1. Februar 2016 der 1. Weltraumkongress in Darmstadt geplant, den die IHK Darmstadt, die Stadt Darmstadt und ESOC veranstalten werden. Gerne würde sie in Zukunft eine Wissenschafts-Plattform entwickeln, die Social Media integriert.

Martina Noltemeier