Nachrichten des Presseclubs

Besuch in der Pfungstädter Brauerei

2015

Foto: Markus Schmidt

Einen lehrreichen und unterhaltsamen Abend verbrachte der Presseclub am 30. März 2015 bei der Besichtigung der Pfungstädter Brauerei. Dirk Sewe (3. v.r.), Marketingleiter des 1831 von Joseph Hildebrand gegründeten und seit dem in Familienbesitz befindlichen Unternehmens, führte die Gruppe zunächst an die Produktionsstätten der Bierherstellung. Im Kesselhaus zeigte er die modernen, computergesteuerten Einrichtungen zur Bierproduktion, wobei alte  Kupferkessel  wie auf unserem Bild nur noch museale Funktion haben. Auch ein historisches Maschinenhaus war zu besichtigen, von dem aus vor vielen Jahrzehnten die Energie für sämtliche Produktionsprozesse bezogen wurde. Wie Sewe berichtete ist die Pfungstädter Brauerei auf Platz 80 unter den rund 1380 deutschen Brauereien. 30 Millionen Liter Bier werden hier im Jahr produziert, das meiste davon wird regional in der Gastronomie, dem Einzelhandel und auf öffentlichen Festen vermarktet, allerdings wächst auch stetig der Export nach Übersee. Sewe berichtete aber auch, dass der Bierverbrauch in Deutschland rückläufig sei, der Trend immer stärker zu Biermischgetränken und zu alkoholfreien Biersorten gehe. Die abnehmende Verbrauch führe zu einem Preisverfall auf dem Biermarkt, was den großen wie den kleinen Brauereien zu schaffen mache. So versuche man mit vielfältigen Angeboten Einbußen auszugleichen, beispielsweise seien sogenannte Craft-Biere, also solche, die in aufwändiger Handarbeit produziert würden und dem entsprechend ihren besonderen Preis kosteten, Boden wieder gut zu machen.